Höchste Qualitätsauszeichnung im Wandertourismus
für den Steigerwald Panoramaweg


Nach drei Jahren wurde der Steigerwald Panoramaweg auf der Reisemesse CMT in Stuttgart wieder als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

Auf der Stuttgarter Reisemesse erhielten insgesamt 15 Wanderrouten das Prädikat für hervorragende Wanderwege vom Präsidenten des Deutschen Wanderverbandes, Herrn Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß überreicht. Er übergab die Zertifizierungsurkunden an den Geschäftsführer des Tourismusverbandes und Naturparks Steigerwald Herrn Rüdiger Eisen und seiner Stellvertreterin Ismene Dingfelder.

Mit dabei waren auch Frau Waltraud Steinmetz und Herr Dr. Konrad Lechner. Beide sind für die Markierung, bzw. die Wegeführung zuständig. Rüdiger Eisen: „Wir könnten die schönsten Prospekte drucken, viel Werbung schalten, die schönste Internetseite haben, das Wichtigste ist aber, dass der Weg in Ordnung ist. Und genau hierfür gilt der herzlichste Dank an Frau Steinmetz und Herrn Dr. Lechner“.

Dr. Rauchfuß, der auch Präsident des Schwäbischen Alpvereins ist, sagte: „Ich freue mich besonders, dass Einheimische und Gäste nun auf einem hervorragenden Qualitätswanderweg unsere schöne Heimat erwandern können“. Mit der neuen Auszeichnung gibt es nun 83 „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“.

Der Steigerwald Panoramaweg: 161 km, 9 Etappen von Bamberg nach Bad Windsheim. Der Weg führt zu vielen Aussichtspunkten mit immer neuen Fernsichten, aber auch durch einsame Wälder und artenreiche Blumenwiesen. An der Route liegen malerische Orte mit bedeutenden Kunstschätzen. Burgen und Ruinen krönen die Berge, wahrscheinlich liegt sogar die von den Historikern lange gesuchte Geburtsstätte des Minnesängers Walther von der Vogelweide am Weg. Die Route führt auch durch viele Weinorte, die dann am Abend das Wanderglück vermutlich noch steigern werden. Besonders sehenswert ist das zum Weltkulturerbe zählende Bamberg mit seinen glanzvollen Bauwerken aus dem Mittelalter.

Der Steigerwald Panoramaweg wurde im November 2011 vom Deutschen Wanderverband „geprüft“ und erhält nach dieser erneuten Analyse weiterhin dieses hochrangige Siegel.

Geschäftsführer Rüdiger Eisen freut sich über diese Auszeichnung und verspricht sich dadurch eine weitere Steigerung der Gästezahlen, begeisterte Wanderer und eine sehr gute Voraussetzung für gute und beste Werbung.

Zu diesem Weg wurde jetzt auch wieder der kostenlose Pocketguide nachgedruckt, mit genauer Beschreibung der Etappen, sowie einer genauen Kartengrundlage. In den letzten drei Jahren wurde dieser Wanderführer von K. Lechner vom Tourismusbüro in Scheinfeld über 100.000 Mal an interessierte Gäste verteilt.

Bereits am vergangenen Wochenende auf der Messe in Stuttgart zeigte sich wieder der inzwischen hohe Bekanntheitsgrad dieses Weges.





Das Bild zeigt von links nach rechts:
Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß (Präsident Deutscher Wanderverband),
Rüdiger Eisen
Waltraud Steinmetz
Dr. Konrad Lechner
Ismene Dingfelder





Diese Seite druckenDiese Seite speichernBesuchen Sie uns auf FacebookAlle News als RSS FeedBleiben Sie über Twitter auf dem laufendenKontakt
: Wanderaktionen :